Machen Sie auch immer die gleichen Marketingaktionen?

 

Dann ist diese Liste genau das Richtige für Sie! Sie gibt Ihnen auf einen Blick eine Übersicht von 33 Marketingaktivitäten, die Sie in 2019 umsetzen können.

Doch nicht nur das.

Sie zeigt auch, welche Umsatzfaktoren durch die Marketingaktion verbessert werden.

Wenn Sie beispielsweise Probleme haben sollten, neue Kunden zu gewinnen, sehen Sie gleich die passenden Maßnahmen.

Wenn Sie möchten, dass Ihre Kunden häufiger kommen, finden Sie andere…

Bevor Sie die Liste herunterladen – in aller Kürze – einige Hintergründe und Tipps für die erfolgreiche Nutzung der 33 Marketingideen für Sanitätshäuser:

Die 4 Umsatzfaktoren für Sanitätshäuser

Sanitätshäuser haben nur 4 Möglichkeiten ihren Umsatz zu erhöhen:

  1. Die Anzahl an Kunden erhöhen: Darauf richtet sich typischerweise die Sanitätshaus-Werbung. Wobei das der Bereich ist, in dem Sanitätshäuser am besten sind. Nichtsdestotrotz gibt es gerade im Online-Bereich viele ungenutzte Potentiale für Sanitätshäuser, um die Anzahl ihrer Kunden schnell und einfach zu erhöhen.
  2. Die Kunden kaufen häufiger: Viele Produkte von Sanitätshäusern sollten, bzw. müssen aus medizinischen Gründen langfristig getragen werden. Häufig kommen die Kunden aber zu selten wieder.
  3. Die Kunden kaufen länger: Kompressionsstrümpfe werden nicht mehr getragen, Einlagen werden nicht mehr bestellt. Das sind typische Beispiele für den 3. Umsatzfaktor. Aber es geht nicht nur um den Kauf der gleichen Produkte. Es geht um Aktivitäten, damit die Kunden länger Kunden bleiben.
  4. Mehr Geld pro Besuch: Haben Sie mal über eine Preiserhöhung nachgedacht, oder um Möglichkeiten passende Produkte mit zu verkaufen? Die Marketingaktivitäten aus dem Bereich verfolgen diese Zielsetzung.

 

Positive Beeinflussung der 4 Umsatzfaktoren

Die 4 Umsatzfaktoren beeinflussen sich gegenseitig mit äußerst positiven Ergebnis für Ihren Gesamtumsatz.

Wenn Sie alle 4 Umsatzfaktoren beispielsweise um 10% steigern, steigert das Ihren Gesamtumsatz nicht um 40% (Addition der einzelnen Steigerung), sondern um 46,41% (Multiplikation)!

Außerdem ist es viel schwieriger einen Umsatzfaktor um 10% zu steigern als 2 Umsatzfaktoren um 5%.

Tipp

Umso mehr Sie alle 4 Umsatzfaktoren bei Ihrer Marketingplanung beachten, desto größer wird Ihr Gesamtumsatz steigen!

Schauen Sie deshalb in der Liste nach Marketingaktivitäten die mehrere Umsatzfaktoren gleichzeitig positiv beeinflussen (sie sind fett markiert).

So nutzen Sie die Liste am besten:

Folgen Sie unbedingt den 3 Schritten des strategischen Marketing für Sanitätshäuser:

  1. WER ist Ihre Kunde: Wen möchten Sie mit der Marketingaktion erreichen?
  2. WELCHE Werbebotschaft: Was möchten Sie mit der Werbung aussagen?
  3. WELCHES Werbemedium: Nutzen Sie erst jetzt die Liste, um Ideen für Marketingaktivitäten zu bekommen.

[mehr Informationen zu den 3 Schritten des Sanitätshaus-Marketing erhalten Sie hier]

Download 35 Marketingideen für Sanitätshäuser

Erläuterungen zu ausgewählten Marketingideen

Anzahl Kunden erhöhen

  • Kooperationen: Überlegen Sie sich zu welchen Geschäften aus Ihrer Umgebung Ihre Kunden gehen (könnten). Dort können Sie Ihre Werbematerialien auslegen oder gemeinsame Aktivitäten starten (Rabatte, Produktbeilagen…).
  • SEO: Steht für Search Engine Optimization. Das ist die Technik, um in den Internet-Suchergebnissen weiter oben zu erscheinen.
  • Google Places: Suchergebnisse in Google Maps
  • Google Ads: Bezahlte Suchergebnisse in der Google Suche
  • Facebook Ads: Bezahlte Anzeigen in Facebook
  • Prominent werden: Berichten Sie über Besonderheit Ihres Unternehmens, von Ihren Mitarbeitern oder sich selbst. Werden Sie bekannt in Ihrer Stadt
  • Website Optimierung: Was ist das Ziel Ihrer Webseite (z.B. Kontaktaufnahme, Online-Shop…?). Optimieren Sie Ihre Webseite um die Ziele zu erreichen.

 

Kunden kaufen häufiger

  • Inaktive Kunden kontaktieren: Untersuchen Sie Ihre Datenbank nach Produkten, die Ihre Zielkunden eigentlich regelmäßig kaufen müssten, es aber nicht getan haben.
  • Treueprogramm: Was wäre mit einer einfachen Stempelkarte für Kompressionsstrümpfe? Nach 10 Versorgungen gibt es eine kostenlose Pflegecreme?
  • Event hinter geschlossenen Türen/VIP-Club: Geschlossene Gesellschaften erhöhen den wahrgenommenen Wert. Überlegen Sie sich Pflichten und Boni, damit Ihre Kunden diesem illustren Kreis beiwohnen dürfen.

 

Kunden sind länger treu

Die Ideen sind praktisch identisch mit den Marketingaktionen für eine höhere Kauffrequenz. Haben Sie deswegen Ihren Fokus in diesem Bereich!

 

Mehr Geld pro Besuch

  • Up-Selling/Premiumversion: zum Beispiel Ausweitung der wirtschaftlichen Aufzahlungen
  • Cross-Selling: Anbieten von passenden Produkten
  • Downselling: Genau das Gegenteil wie Upselling kann auch zum Erfolg führen! Empfehlen Sie aktiv ein günstigeres Produkt. Und sorgen Sie dafür, dass Sie weiterempfohlen werden und Ihr Kunde weitere Produkte über Sie bezieht.
  • Produktpakete: Verpacken Sie zum Beispiel mehrere Pflegeprodukte zu einem „Winterpaket“ zusammen und verkaufen Sie sie zu einem Sonderpreis.

 

Falls Sie Fragen zu den Marketingideen für Sanitätshäuser haben sollten, schreiben Sie mir: manuel.krause@hilfsmittel-marketing.de

 

Download 35 Marketingideen für Sanitätshäuser

Manuel Krause, Geschäftsführer
Manuel Krause ist der Kopf vor und hinter der Systemic Marketing GmbH. Er brennt für alle Marketingthemen und ist immer vorne mit dabei wenn es um Prozessoptimierungen geht.
Er ist bekannt für seinen systematischen Ansatz und dem Aufzeigen von Umsatzmöglichkeiten für die Hilfsmittelbranche.
Fast so bekannt ist er für sein schnelles „Genuschel“, wenn seine Ideen wieder überhand nehmen…

Tel.: 0711 400 4787 1
E-Mail: manuel.krause@hilfsmittel-marketing.de